Steuerberater | Schwab | Scheuermeyer

Aktuelles

Auf dieser Seite erfahren Sie stets die wichtigsten aktuellen Änderungen im Steuerrecht.
Bei Fragen zu diesen und anderen Themen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Leistungen

Februar 2013
an einen Unternehmer für dessen privaten Bereich:

Aus dem Umsatzsteueranwendungserlass gehen bisher keine Aussagen über den Nachweis der unternehmerischen Nutzung von Leistungen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht für das Unternehmen bestimmt sind, hervor.
Im BMF-Schreiben vom 30.11.12 wird dieser Sachverhalt wie folgt konkretisiert:



Die Angabe einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Leistungsempfängers ist als Nachweis der unternehmerischen Verwendung einer sonstigen Leistung, die wahrscheinlich nicht für das Unternehmen, sondern für den privaten Gebrauch einschließlich des Gebrauchs durch das Personal bestimmt ist, nicht ausreichend. Vielmehr muss der leistende Unternehmer über genügend Informationen verfügen, die die unternehmerische Verwendung des Leistungsempfängers bestätigen. Eine Erklärung des Leistungsempfängers über die unternehmerische Nutzung sollte lt. BMF ausreichen.

Beispiele für sonstige Leistungen in diesem Sinne sind:

Beratungsleistungen in familiären und persönlichen Angelegenheiten, Nachhilfeunterricht für Schüler und Studierende, Schul- und Hochschulunterricht, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen, persönliche und häusliche Pflegeleistungen, Herunterladen von Filmen und Musik.

Zu beachten: Diese Regelungen gelten für Leistungen nach dem 31.12.2012

Weiterlesen...

Entnahme betriebl. PKW

Februar 2013
Keine Entnahme eines betrieblichen PKW's durch Verringerung der betrieblichen Nutzung unter 10%!

Ist ein Wirtschaftsgut objektiv dazu geeignet und erkennbar dazu bestimmt, den Betrieb zu fördern, kann es dem „gewillkürten" Betriebsvermögen zugeordnet werden. Dies gilt auch bei der Gewinnermittlung nach §4 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes, wenn das Wirtschaftsgut zu mindestens 10% betrieblich genutzt wird und dessen Zuordnung zum Betrieb unmissverständlich, zeitnah und unumkehrbar dokumentiert wird.




Die Eigenschaft des gewillkürten Betriebsvermögens verliert ein Wirtschaftsgut nur durch eine Entnahme aus dem Betrieb (Auflösung des sachlichen und persönlichen Zusammenhangs). Die Entnahme erfordert einen Entnahmewillen und eine Entnahmehandlung.
Der Steuerpflichtige muss nach außen erkennen lassen, dass er das Wirtschaftsgut nicht mehr für betrieblichen Zwecke, also nicht mehr zu Einnahmeerzielung, verwenden will.

Eine Nutzungsänderung, die den Umfang der betriebliche Nutzung auf unter 10% absenkt, stellt allein keine Entnahme dar.

Weiterlesen...

Existenzminimum

Februar 2013
Der Grundfreibetrag steigt ab 2013 an!

Bund und Länder haben am 12.12.2012 das Vermittlungsverfahren zum Abbau der kalten Progression mit einem Einigungsvorschlag abgeschlossen.

Nach diesem Einigungsvorschlag steigt der Grundfreibetrag für das verfassungsrechtlich gebotene Existenzminimum in zwei Schritten:
Für das Jahr 2013 beträgt er 8.130 €, ab 2014 erhöht er sich auf
8.354 €. Der Eingangssteuersatz von 14 % bleibt erhalten.

Weiterlesen...

Telefonkosten

Februar 2013
Telefonkosten als Werbungskosten bei langjähriger Auswärtstätigkeit:

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 05.07.2012 entschieden, dass Kosten für Telefongespräche, die während einer länger als eine Woche dauernden Auswärtstätigkeit anfallen, als Werbungskosten abzugsfähig sind.

Da sich die notwendigen privaten Dinge, bei einer mindestens einwöchigen Auswärtstätigkeit, nur durch über den normalen Lebensbedarf hinausgehende Mehrkosten regeln lassen, sind diese als Werbungskosten abzugsfähig. Abweichend vom Regelfall können deshalb die anfallenden Aufwendungen als beruflich veranlasster Mehraufwand der Erwerbssphäre angesehen werden.

Weiterlesen...

Archiv

2018

2017

Dezember

November

Oktober

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

2016

Dezember

November

Oktober

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

2015

Dezember

November

Oktober

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

2014

Dezember

November

Oktober

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

2013

Dezember

November

Oktober

September

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Februar 2013
Februar 2013
Februar 2013
Februar 2013

Januar

Bild 2

Geschäftskunden

Vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Termin für die Gründungsberatung!

Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ideen durch eine durchdachte Unternehmensplanung und unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrem Erfolg!

Mehr Info

Bild 1

Privatkunden

Unsere fachliche Kompetenz können Sie auch als Privatperson vielfältig nutzen:

Profitieren Sie bei der alljährlichen Erstellung der Steuererklärung, oder lassen Sie sich Tipps in Fällen von Vermögens-, Nachlass- oder Insolvenzverwaltung geben! Wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten!

Mehr Info

bottom-block

Schwab Scheuermeyer

Gegründet im Jahr 1992 unterstützen wir Sie in allen Belangen rund um:

Steuerliche Gestaltung im Unternehmen / Privat
Unternehmensnachfolge
Steuererklärungen, Steuerrechtsdurchsetzung
Buchführung, Löhne & Jahresabschlüsse
Erb-und Schenkungssteuerrecht

Mehr Info

website by: zwetschke.de